Herzlich Willkommen

Kerzen vor dem Fenster

Jeden Donnerstag um 20.00 Uhr

Die evangelisch-reformierte und die römisch-katholische Kirche in der Schweiz setzen in Zeiten der Corona-Krise zusammen ein Zeichen der Verbundenheit, Gemeinschaft und Hoffnung.

Bis Gründonnerstag werden im ganzen Land jeweils am Donnerstagabend um 20.00 Uhr Kerzen auf den Fenstersimsen entzündet. Die Menschen sind zum gemeinsamen Gebet eingeladen. Denken wir an die Menschen, welche am Virus erkrankt sind, beten wir für die im Gesundheitswesen Arbeitenden und für alle Menschen, die angesichts der aktuellen Lage zu vereinsamen drohen. Im Thurgau werden dazu jeweils von 20.00 bis 20.10 Uhr die Glocken der Kirchen geläutet.

Veranstaltungen ausgesetzt

Gemäss Beschluss des Bundes dürfen bis mind. 19. April keine Gottesdienste und andere kirchliche Veranstaltungen statt finden.

 

Unsere Kirche ist offen. Es gibt die Gelegenheit, einen Moment lang zur Ruhe zu kommen, sich zu besinnen, vor Gott zu sein, zu beten und auf Gott zu hören. 

 

In der Kirchen-Bibliothek sind neue Bücher eingetroffen! Vielleicht hat es die passende Lektüre für Sie.

 

Immer wieder erinnere ich mich in schwierigen Zeiten an die Worte von Dietrich Bonhoeffer:

 

"Von guten Mächten wunderbar geborgen, erwarten wir getrost was kommen mag. Gott ist bei uns am Abend und am Morgen und ganz gewiss an jedem neuen Tag".

 

In dem Sinne wünsche ich Ihnen von Herzen eine hoffnungsvolle und zuversichtliche Zeit. Bleibt gesegnet!

Elisabeth Niffeler, Präsidentin der Kirchenvorsteherschaft

Wir sind für Sie da!

Herausforderung der Liebe

 

Die nötige Distanz halten und einander nicht alleine lassen.

Sich zurückziehen und einander nicht vergessen.

Sich melden, wenn man Hilfe braucht.

z.B. für den Einkauf, wenn man selber nicht kann oder nicht darf (Ü65).

Koordination Elisabeth Niffeler

071 944 11 85

Jesus Christus spricht: Siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende. Matthäus 28,20